UNI ELEKTRO beauftragt ONK mit Lagerkennzeichnung

UNI ELEKTRO, mit rund 70 Niederlassungen sowie 446 Millionen Umsatz einer der führenden Elektrofachgroßhändler in Deutschland und Mitglied der Würth-Gruppe, hat die ONK GmbH als Lieferanten im Zuge der Erweiterung seines Zentrallagers in Eschborn beauftragt.

ONK, der Kölner Spezialist für visuelle Lagerorganisation, liefert und montiert Anfang November rund 10.000 Etiketten für die Palettenhochregale im Erweiterungsbau des Zentrallagers. Mittels der über einen 2D-Barcode angedruckten Lagerplatz-Informationen lassen sich die Waren zuverlässig und schnell ein-, aus- bzw. umlagern. Die Reaktionszeiten zu verkürzen war einer der Gründe für die Erweiterung der Lagerkapazitäten am Standort Eschborn, in die UNI ELEKTRO bis 2016 circa 40 Millionen Euro investiert. Mit über 400.000 Artikeln aus zehn Produktbereichen bietet UNI ELEKTRO ihren Kunden aus Handel, Handwerk und Industrie ein umfassendes Sortiment u.a. aus Elektromaterial, Werkzeugen, Leitungen, Daten- und Netzwerktechnik, Lichttechnik, Multimedia, Hausgeräten, Haustechnik und Industriebedarf. 45.000 Artikel davon sind in den drei Zentrallägern ständig abrufbereit – allein 34.000 in Eschborn auf ca. 32.000 m2 Lager- und Handlingfläche. Von Eschborn aus beliefert UNI ELEKTRO im Nachtsprung ihre Verteilerzentren für die westlichen und südlichen Bundesländer und garantiert so die Lieferung der Ware zum Kunden innerhalb von 24 Stunden im gesamten Bundesgebiet.